Phishing-Emails vom “Bundeszentralamt für Steuern”

phishingDas Bundeszentralamt für Steuern warnt erneut vor Phishing-Mails, über die Betrüger versuchen, Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlern abzuphishen. Das Antragsformular im Netz sieht täuschend echt aus, allerdings zeigt das Anschreiben die üblichen verräterischen sprachlichen Mängel deutlich.

Das BZSt macht erneut deutlich, dass Benachrichtigungen über Steuererstattungen grundsätzlich nicht per Email verschickt und Kontenverbindungen niemals in dieser Form abgefragt werden. Außerdem sind die örtlichen Finanzämter und nicht das Bundeszentralamt für Steuererstattungen zuständig.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.