Weitere Einschränkungen bei DynDNS

dyndnsDynDNS wird gebraucht, wenn man einen Internetserver hinter einer dynamischen IP-Adresse die man ja vo seinem DSL-Zugangsprovider bekommt, betreiben möchte. Ein Internet-Host kann mit einem DynDNS-Eintrag immer unter seinem Namen erreicht werden, auch wenn die IP-Adresse wechselt.

Der bekannteste DynDNS-Anbieter macht es jetzt fast unmöglich, seinen Dienst noch zu nutzen. Wer sich zum Beispiel nicht mindestens einmal pro Monat in seinen Account einloggt, bekommt eine Warn-Email. Danach löscht Dyn den kostenlosen Zugang und den damit verknüpften DNS-Namen.

Schon 2010 hatte DynDNS die Anzahl kostenloser Hostnamen von 5 auf 2 und die Anzahl der verfügbaren Domainnamen dafür von 88 auf 18 reduziert. Im Internet gibt es aber mehrere Alternativen wie Afraid.org, NoIP, spdns.de oder TwoDNS, die gegen geringe Gebühren oder kostenlos diese Aufgabe übernehmen

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.