Weltweite Störungen bei TeamViewer gehen zurück

TeamViewer9schmalDas Fernwartungstool TeamViewer ist seit gestern Nachmittag gestört. Die Internetseite des Dienstes war nicht erreichbar und sowohl Apps als auch Desktopanwendungen waren nicht mehr nutzbar.

TeamViewer schrieb dazu auf Twitter, dass es Probleme in Teilen des Netzwerks gebe. Aus den Antworten mehrerer Twitter-Nutzer dazu lässt sich schließen, dass wohl DNS-Server ausgefallen sind bzw. waren.

Beim Ausfalldienst Allestörungen.de werden gestern seit etwa 16:30 Störungen gemeldet. Laut downdetector.com sind davon auch weite Gebiete betroffen. Am späteren Abend wies Teamviewer darauf hin, daß der Dienst wieder laufe – es brauche nur noch etwas länger, bis alle Regionen wieder regulär arbeiten.

Die letzten “Fertigmeldungen” kommen zögerlich erst heute Morgen herein oder fehlen noch – beispielsweise aus London. Einen Hack soll es bei dem Unternehmen nicht gegeben haben.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Störung, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Weltweite Störungen bei TeamViewer gehen zurück

  1. Pingback: Teamviewer macht allein die Nutzer für Ausfälle verantwortlich | Allofus: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.