RTL interactive (wetter.de) unterliegt vor dem BGH

wetter.deIm Streit um den Namen von Wetter-Apps unterlag RTL interactive, der Anbieter von “wetter.de”, gestern vor dem BGH gegen die Mowis GmbH als Inhaber der Domains “wetter.at” und “wetter-deutschland.com” .

Schon vor dem Landgericht Köln und dem Oberlandesgericht war die Klage erfolglos.

Die dagegen gerichtete Revision wies der BGH gestern auch zurück (Az.: I ZR 202/14).

Das Berufungsgericht habe rechtsfehlerfrei festgestellt, dass die Bezeichnung “wetter.de” für eine Internetseite und für Apps mit Wetterinformationen zu Deutschland “glatt beschreibend” und damit nicht geschützt sei.

Einen sogenannten Werktitelschutz hätte “wetter.de” laut BGH nur dann beanspruchen können, wenn wenigstens 50% der Nutzer unter dieser Bezeichnung eine bestimmte Internetseite erwarten. Das habe die Klägerin aber nicht belegen können.

Screenshot: wetter.de

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Recht, Seitenerstellung, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.