Wie der Politiker-Klüngel mit der Telekom das Internet klein hält

itgipfel201611Für den unbedarften Zuhörer klingt der aktuelle Digital-Index D21 eigentlich nicht so schlecht: 79 Prozent der Deutschen sind inzwischen online. Wenn man aber weiß, daß es 2015 auch schon 78 Prozent waren, bleibt nur noch die Feststellung: Da hat sich so gut wie nichts getan!

Kein Wunder, wenn unintelligente Politiker mit hochintelligenten Brillen wie Dobrindt ihre Verantwortung für die Stärkung der Internet-Infrastruktur so verstehen, dass man dem halben Staatskonzern Telekom Milliarden in den Hintern schieben muss und mit deren mangelhafter und protektionistischer Kupfertechnologie den Anschluss an die Zukunft mit Glasfasern verbaut.

Der Osten ist dunkel

Die Karte zeigt deutlich, daß die drei Stadtstaaten Hamburg, Berlin und Bremen mit 83 bis 86 Prozent Versorgung die Nase vorn haben, gefolgt von Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg, NRW und Bayern mit Werten leicht über 80 Prozent Abdeckung.

Der gesamte dunkeldeutsche Osten liegt mit Ausnahme der Hauptstadt Berlin un Thüringens nur unter 75 Prozent Abdeckung.

Gesamtindex verschlechtert

Noch schwererer wiegt aber, dass der Gesamtindex, der den Grad der gesellschaftlichen Digitalisierung der Bevölkerung in Privat- und Arbeitsleben abbilden soll, sich sogar verschlechtert hat: Er ging von 52 auf 51 von 100 erreichbaren Punkten zurück und liegt damit wieder auf dem Stand von 2013. Damals wurde diese neue Messgröße erstmals eingeführt.

Die schlechten Zahlen stammen aus einer repräsentativen Umfrage, die Kantar TNS im Auftrag der Initiative D21 durchgeführt hat. Deren Fazit: “Auch in diesem Jahr hält die Gesellschaft gerade so mit den steigenden Anforderungen der Digitalisierung mit.” Besonders in den Bereichen Kompetenz und Offenheit schneidet unsere Bevölkerung im Vorjahresvergleich um 5 beziehungsweise 4 Punkte schlechter ab.

Einen weitergehenden aktuellen Bericht zum D21-Digitalindex finden sie bei Heise.

Bild: initiatived21.de

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Kommentar, News, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.