Wieder nervende Captcha-Abfragen bei Google

GoogleCaptchaKennen Sie auch die Google-Rückfrage beim Suchen, die Sie auffordert, ein Captcha zu lösen?

„Unsere Systeme haben ungewöhnlichen Datenverkehr aus Ihrem Computernetzwerk festgestellt“, liest man bei Google dann auf der Captcha-Seite. Weiter geht es dann mit: „Diese Seite überprüft, ob die Anfragen wirklich von Ihnen und nicht von einem Robot gesendet werden.“ Wer die Suche nutzen will, wird genötigt, ein Captcha zu lösen, also eine verzerrte Buchstaben- oder Zahlenkombination zu erkennen und einzugeben.

In manchen Fällen wird die Suche auch gar nicht mehr ausgeführt. Man bekommt dann erklärt, dass „wegen möglicher automatischer Abfragen an Google“ von der IP-Adresse „leider derzeit keine Abfrage möglich“ sei.

Heise nennt das „Missbrauch der Marktposition„. Abhilfe schafft ein Ausschalten und Wiedereinschalten des DSL-Routers, denn danach bekommt man eine neue dynamische IP-Adresse, die möglicherweise nicht vom Vorbesitzer für zu viele Google-Abfragen genutzt wurde.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.