Windows 11 läuft auf dem Raspberry Pi 4

Dank der ARM-Unterstützung braucht man auf dem Kleinstcomputer Raspberry Pi 4 nicht mehr das reduzierte Windows 10 IoT Core nutzen, denn darauf funktioniert jetzt auch das gerade vorgestellte Windows 11.

Offenbar will Microsoft mit Windows 11 auch die Unterstützung von ARM-CPUs statt nur von x86-CPUs vorwärts bringen, beispielsweise mit ARM64EC für Anwendungen. Und jetzt ist es sogar schon mit der Insider Preview möglich, Windows 11 auf einem Raspberry Pi 4 zu installieren und zu betreiben.

Leepspvideo und Tom’s Hardware haben das ausprobiert und es soll generell gut funktionieren. Der Bastelrechner war auch ausreichend schnell, um ohne nervige Verzögerungen zum Beispiel mit Microsofts Edge-Browser zu surfen. Die integrierten WLAN-Module des Raspberry Pi 4 werden dabei zwar nicht unterstützt, können aber durch USB-Adapter ersetzt werden, während das Ethernet direkt läuft.

Die Installation von Windows 11 auf den Raspi

Um Windows 11 zum Laufen zu bringen, braucht es ein entsprechendes ARM64-Image von etwa UUDump, das per PC heruntergeladen und dank des per WoR-Project (Windows on Raspberry) auf eine SD-Karte kopiert wird; von dort gelangt es auf den Raspberry Pi 4 und kann installiert werden. Mit 8 GByte RAM ist dieser Prozess leichter umzusetzen, mit 4 GByte gibt es passende Tweaks.

Die Performance ist akzeptabel

Das installierte Windows 11 läuft ziemlich rund, obwohl es Einschränkungen zum Beispiel bei Youtube gibt: Videos in 480p laufen flüssig, in 720p werden aber Frames fallengelassen und es tritt Stottern auf. Das benutzte Broadcom-SoC BCM2711 hat vier Cortex-A72 als CPU-Kerne, die Grafikeinheit beherrscht das Dekodieren von 4K-H.265- und 1080p60-H.264-Videos.

Im Vergleich mit einem regulären Windows 10 on ARM auf dem Raspberry Pi 4 ist Windows 11 laut Tom’s Hardware merklich flüssiger zu bedienen. Neuerdings gibt es ja auch schon Microsoft 365 für Windows on ARM als 64-Bit-Version über das Office-Insider-Programm.

Windows 11 ist allerdings bisher nur als Insider Preview verfügbar.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.