Windows 11: Probleme mit AMD-Prozessoren behoben

Als Microsoft am 5. Oktober 2021 offiziell Windows 11 veröffentlichte, war die Freude groß. Nur bei Nutzern von PCs mit AMD-Prozessoren kam schnell Frust auf, denn PCs mit Ryzen-Prozessoren laufen unter dem neuen Betriebssystem nur mit angezogener Handbremse.

Die Verwendung von Windows 11 verdreifachte nämlich die Latenzzeiten des L3-Cache-Speichers und sorgt damit besonders bei Spielen für Leistungseinbrüche zwischen 10 und 15 Prozent.

Ein zweiter Fehler betraf AMDs hauseigene Preferred-Core-Technologie. Die sorgt eigentlich dafür, dass Rechenaufgaben immer vom dafür am besten geeigneten Rechenkern bearbeitet werden. Unter Windows 11 klappte das nicht, weshalb solche PCs besonders bei rechenintensiven Aufgaben keine gute Leistung mehr brachten.

AMD und Microsoft haben nachgebessert

Das zweite Problem hat AMD schon selbst behoben, und am 21. Oktober 2021 erschien ein neuer Treiber für Ryzen-Prozessoren mit der Versionsnummer 3.10.08.506 der dem Ärger um die gebremste Rechenleistung ein Ende setzte.

Das zweite Problem hat nun Microsoft gelöst. Wie schon angekündigt, hat der Entwickler ein frisches Update für Windows 11 veröffentlicht, mit dem die Schwierigkeiten rund um den L3-Cache-Speicher der AMD-Chips Geschichte sein sollten.

Der Windows-11-Patch mit der Buildnummer 22000.282 steht ab sofort als optionales Update zum Download bereit. Wer keinen AMD-Prozessor benutzt, sollte sich den Patch aber auch gönnen, denn der behebt neben der Cache-Problematik auch mehrere andere Fehler, zu denen beispielsweise Eingabeverzögerungen bei bestimmten Bluetooth-Mäusen und -Tasturen und der Ausfall des Startmenüs nach dem Upgrade auf Windows 11 gehören.

Die komplette Liste aller Änderungen ist im offiziellen Windows-Blog zu finden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.