Windows XP-Updates auch noch nach dem Juli-Patchday

MSPatchdayDer Registry-Trick, der Windows XP als Embedded Variante POSReady 2009 ausgibt und so das abgekündigte Betriebssystem weiter mit Updates versorgt, klappt auch nach der Installation der beim Juli-Patchday der letzten Woche von Microsoft veröffentlichten Sicherheitspatches.

Microsoft hat also bisher noch keine Maßnahmen ergriffen, um die Aktualisierungen für die Standard-Version von XP, deren Support offiziell im April 2014 endete, zu verhindern.

Der fragliche Eintrag in der Systemdatenbank wurde auch am Patchday nicht zurückgesetzt, sodass man davon ausgehen kann, dass mit diesem Hack modifizierte Systeme wohl auch zum nächsten regulären Update-Termin im August wieder Aktualisierungen erhalten werden.

Nach eigenen Angaben unterstützt Microsoft das Embedded-Betriebssystem POS Ready 2009, dessen Updates hier “missbraucht” werden, noch bis zum Jahr 2019.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.