WordPress-Update 3.5.2 schließt 12 Sicherheitslücken

wp35Das meistverbreitete Blog-CMS WordPress schließt mit einem Update auf die Version 3.5.2 zwölf Sicherheitslücken. Die Entwickler empfehlen einen möglichst schnellen Update.

Mit der neuen Version werden Schwachstellen beseitigt, die Cross-Site-Scripting(XSS), Server-Side-Request-Forgery- (SSRF) und Denial-of-Service-Attacken (DoS) erlaubten.

Wer schon  mit der Betaversion WordPress 3.6 arbeitet, erhält mit 3.6 Beta 4 Sicherheits-Updates für dieselben Lücken. Die Schwachstellen wurden den Entwicklern von den Nutzern gemeldet, bevor sie im Netz an anderer Stelle veröffentlicht wurden. Dies Vorgehen wurde vom Entwicklerteam explizit gelobt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.