WWDC: Apple stellt Programmiersprache “Swift” vor

apple_swiftMit platten Marketing-Attributen wie sicher, modern, schnell und interaktiv bewarb Apple auf seiner gestern gestarteten Entwicklerkonferenz WWDC14 eine neue Programmiersprache namens “Swift” für seine beiden Betriebssysteme OS X und iOS.

Die Sprache mit dem schnellen Namen und  einer Schwalbe als Logo richtet sich sowohl an Profis wie auch an Anfänger , wobei die Einstiegshürde recht niedrig sein soll. Swift soll das Beste von Objective-C und C verbinden, ohne die Schwächen und komplizierten Teile. Weil Swift auf derselben Runtime aufsetzt wie Apples Haus- und Hofsprache, kann man sie mit C und Objective-C im selben Projekt mischen.

Eine Betaversion der neuen Sprache können Mitglieder con Apples iOS- und OS X-Developer-Programmes herunterladen. Das Unternehmen stellt im iBook-Store die Dokumentation gratis bereit.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.