WWWacken: Wacken World Wide als Stream


Eigentlich sollte heute das Heavy-Metal-Festival Wacken Open Air (W:O:A) starten. Allerdings werden wegen der Corona-Pandemie nun nicht wie in den letzten Jahren über 70.000 Menschen zusammenkommen, denn die Konzerte werden seit gestern um 17 Uhr unter dem Titel Wacken World Wide nur auf einer virtuellen Bühne gezeigt.

Die Veranstalter des W:O:A und ihr Technik-Partner Telekom nennen das „Mixed Reality“ auf einer „XR-Stage“. Bei dieser Technik werden reale Auftritte, Lightshow und andere Bühneneffekte mit dem virtuellen Wacken-Set inklusive Publikum gemischt. „Alles ist virtuell – und wirkt doch real“, wird die Präsentation angekündigt. Diese Technik werde mit dem Wacken World Wide weltweit erstmalig bei einem Festival angewandt. Wie das genau funktioniert, sagt die Telekom in ihrer Mitteilung aber nicht .

Video: Telekom

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.