Yahoo erlebt den schwersten Email-Ausfall seiner Geschichte

YahooMail2Bei Yahoo gab es einen mindestens tagelang andauernden Teilausfall des E-Mail-Dienstes. Das räumte das Unternehmen jetzt ein, informierte aber nur unzureichend über seinen Umfang.

Nach der extra dafür eingerichteten Status-Seite begannen die Ausfälle für “einige unserer Nutzer” am späten Montagabend nordamerikanischer Pazifik-Zeit. Als Grund dafür wurde ein “Hardware-Problem in einem unserer Mail-Rechenzentren” genannt.

Das Problem war schwieriger zu lösen, als wir ursprünglich dachten”, hieß es von Yahoo weiter. “Wir haben Dutzende Mitarbeiter darauf angesetzt, die rund um die Uhr daran arbeiten.” Ein angegebener Termin für die Wiederherstellung konnte dennoch nicht eingehalten werden.

Inzwischen soll der Zugriff auf Email-Konten bei Yahoo über das POP-Protokoll (Email-Empfang) wieder möglich sein, aber an der Wiederherstellung des IMAP-Protokolls werde noch gearbeitet.

Yahoo empfiehlt derzeit den mobilen Abruf über eine Yahoo-Mail-App für iOS oder Android. Die wieder eingerichteten Server sollen inzwischen einen großen Teil der Nachrichten ausgeliefert haben, die während des Ausfalls versandt werden.

YahooMail3

Bei Twitter melden Nutzer aber noch immer laufend, dass sie den Dienst nicht erreichen können und die Ausfälle andauern. Yahoo musste zudem einräumen, dass “bei einigen von euch” zwischen dem 25. 11. und 9. 12. angefallene E-Mails vielleicht noch immer nicht in der Inbox auftauchen.

Das deutet auf schon länger bestehende Probleme hin, wie sie auch Kara Swisher bei All Things D ausführt. Der Blog titelt:

Yahoo-Mail ist ein Disaster – aber die Reaktion der Firma ist noch schlimmer

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.