Yuilop ist keine Whatsapp-Alternative

Weil der weit verbreitete Messenger Whatsapp als sehr unsicher gilt, wurden Alternativen wie Yuilop ins Gespräch gebracht. Jetzt hat sich aber nach einem Bericht von Golem gezeigt, dass entgegen den Aussagen von Yuilop-Manager Jacques Frisch dieser Dienst seine Textnachrichten auch unverschlüsselt versendet.

Sowohl unter Android als auch auch Apple-Geräten werden diese Nachrichten im Klartext übertragen und können in einem offenen WLAN von anderen mitgelesen werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Yuilop ist keine Whatsapp-Alternative

  1. Thomas Keup sagt:

    Hallo Klaus: Danke, dass Du den Golem.de-Beitrag aufgegriffen und über das für uns im yuilop-Team wichtige Thema Verschlüsselung geschrieben hast. Leider ist Dir versehentlich ein kleiner, für Android-User jedoch entscheidender Fehler beim Schreiben unterlaufen: Steve Haak von Golem.de hat am vergangenen Donnerstag über die fehlende Verschlüsselung bei unserer aktuellen iOS-Version für iPhone und iPad berichtet. In der Android-Version gibt es den Bug nicht. Wir haben am Freitag unsere User im Blog dazu informiert und Anfang der Woche noch einmal weitergehende Antworte zu aktuellen Fragen unter http://www.yuilop.com/de/blog veröffentlicht. Wenn Du Fragen hast, erreichst Du mich jederzeit unter der Mail-Adresse. Beste Grüße aus Berlin, Thomas Keup, Pressekontakt yuilop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.