ZDNet mit reiner Telekom-Werbung

T-SystemsIch weiß nicht, ob man bei ZDNet glaubt, am frühen Sonntagmorgen könne man sowas machen, aber über die Werbung für T-Systems in einem „Gastbeitrag“ mit dem Titel „Cloud, aber sicher“ von T-Systems-Geschäftsführer Dr. Ferri Abolhassan bin ich heut früh regelrecht gestolpert.

T-Systems-Dr-Ferri-AbolhassanDer gesamte Artikel liest sich wie ein Hochglanz-Werbeprospekt der Deutschen Telekom, nennt alle vermeintlichen Vorteile und verschweigt alle gravierenden Nachteile bei der Nutzung der Telekom-Cloud.

Wer seine Daten nicht vor Stasi-Merkel, dem BND und der NSA und ihren Helfershelfern ausgebreitet wissen möchte, sollte sich für das Cloud-Computing mit seinen sensiblen Daten besser andere Lösungen einfallen lassen.

Cloud-Computing geht ja auch ohne das halbstaatliche deutsche Unternehmen, das noch immer bereitwilligst jede nur denkbare oder gefragte Abhör-Schnittstelle in jeden seiner Online-Dienste eingebaut hat.

Im Gegenzug dazu durften die Telekomiker dann auch regelmäßig das Porto erhöhen, wie gerade erst wieder zum Jahreswechsel geschehen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.