Zero Day-Lücke in Internet Explorer 8 ist jetzt kritisch

ie10Wir berichteten vor ein paar Tagen über eine Schwachstelle im Internet Explorer 8 (IE8), die das Ausführen beliebigen Programmcodes ermöglicht, wenn jemand mit dem IE8 eine entsprechend präparierte Webseite aufruft.

Für diese Schwachstelle im Internet Explorer 8 kursiert inzwischen ein passendes Metasploit-Modul, mit dem quasi jedermann die Sicherheitslücke ausnutzen kann.

Das heißt, dass der Einsatz des IE8 ist jetzt hochgradig gefährlich ist. Das gilt besonders für XP-Nutzer, weil  neuere IE-Versionen nur unter Windows Vista und aufwärts laufen.

Die beste Lösung für PCs unter Vista oder Windows 7 ist der Upgrade auf Internet Explorer 9 oder 10.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Zero Day-Lücke in Internet Explorer 8 ist jetzt kritisch

  1. Pingback: Hotfix gegen die Zero-Day-Lücke in Internet Explorer 8 | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.