Zu schwache Passwörter in Unitymedia-Routern

UnitymediaRouterTV-Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat seine Kunden jetzt über seine Facebook-Seite aufgefordert, das WLAN-Passwort ihrer Router zu ändern, falls sie das bisher noch nie getan haben. Das Unternehmen macht dabei aber leider keine genauen Angaben zu den betroffenen Geräten. Wer das Passwort schon geändert habe, müsse nicht aktiv werden, heißt es da lapidar.

Die Aufforderung auf Facebook dürfte eher für Verwirrung denn für Aufklärung sorgen. Unitymedia schreibt dort: „Wir haben Kenntnis davon, dass werkseitig voreingestellte Passwörter auf WLAN-Geräten (Routern) mit spezieller Software und technischen Kenntnissen aufgedeckt werden können.“

Welche Art Angriffe auf welche Geräte da passiert sind, ist aus diesen Informationen nicht erkennbar. Es wird auch nicht auf weiterführende Informationen verlinkt. Man vermutet aber, dass es sich um Geräte von Technicolor oder Ubee handelt.

Wenn man die Kommentare dazu liest, wird deutlich, dass die Kunden über ihren Kabelprovider reichlich verärgert sind. Aktuelle Firmwareupdates für Geräte, wie etwa die über Unitymedia vertriebene Fritzbox 6360, würden seit Monaten nicht eingespielt. Und gerade erst hat der Provider die Preise für seine Anschlüsse um jeweils mindestens elf Prozent erhöht.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.