Zum Allzeithoch des DAX von heute Morgen

Die üblichen Verdächtigen von N24 bis ntv jubeln über das sogenannte Allzeithoch des DAX. Schaut man sich aber den heutigen Verlauf des Index an (siehe Artikelbild von finanzen.net), ist unschwer zu erkennen, dass es heute eher eine deutliche Abwärtstendenz gibt.

Das Allzeithoch ist eigentlich nur dem üblichen Überschwingen direkt bei Eröffnung der Präsenzbörse um 9:00 Uhr geschuldet und hat auch nicht mehr Bedeutung als das fast täglich zu sehende Börsenende um 17:45 Uhr, wenn die Großen am Markt schon im Feierabend sind und man den Kurs mit kleinen Käufen oder Verkäufen deutlicher beeinflussen kann. Deshalb sieht man um diese Uhrzeit auch fast immer einen kleinen Aufwärtshaken in der Kurve…

Im Grunde ist der Index durch die massive Gelddruckerei und Negativzinsen der EZB schon so sehr vom realen Wert der darin gelisteten Unternehmen abgekoppelt, dass man Investitionen dort nur noch als Zockerei betrachten kann.

Es gibt halt aktuell keine anderen Möglichkeiten mehr Geld anzulegen als die Börse, wenn man zuviel davon hat und damit keine Strafzinsen finanzieren möchte!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, News, Politik, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.