Zwei-Faktor-Authentifizierung in Sonys Playstation Network

psn2013Es brauchte satte fünf Jahre nach dem Super-Hack, der die Daten von mehr als 77 Millionen Kunden von Sony im Playstation Network (PSN) kompromittiert hatte, bis der Konzern jetzt endlich eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für seinen Onlinedienst angekündigt hat.

Gegenüber Polygon bestätigte das japanische Unternehmen diese Pläne, ohne aber schon Details dazu zu nennen. Sony teilte nur mit, das Feature sei noch in der Entwicklung und solle erst demnächst eingeführt werden. Microsoft setzt bei seinem Portal Xbox Live schon seit 2014 ein solches Verfahren mit doppelter Sicherheit ein.

Übliche Zwei-Faktor-Authentifizierungsverfahren ergänzen das Passwort um eine zweite Sicherheitskennung, die meist in Form eines mehrstelligen Einmalcodes per SMS oder Email an den Kontobesitzer geschickt wird, ähnlich den Mobil-TANs der Banken. Bei der Anmeldung muss der Kunde dann beide Sicherheitsabfragen beantworten, um Zugang zu seinem Konto zu erhalten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.