Zyxel speicherte 21.000 öffentlich abrufbare Telefonate

Das nenne ich mal einen Daten-GAU: Der Netzwerkanbieter Zyxel zeichnete satte 21.000 Telefongespräche seiner Kunden auf und speicherte diese dann auch noch öffentlich zugänglich als Audiodateien ab.

Zehntausende  von aufgezeichnete Telefongespräche waren unter der deutschen URL www.zywall.de von Zyxel Deutschland öffentlich zugänglich. Ein Leser hatte den Newsdienst ZDNet.de darüber gestern Vormittag informiert. Gestern Mittag hat Zyxel Deutschland dann den öffentlichen Zugriff auf die Daten gestoppt.

 Screenshot: ZDnet.de

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.